FANDOM


0978031242584 500X500

[RU: Реальные Чернобыльской Дневники], [EN: The Real Chernobyl Diaries]

Unten geschrieben sind Abschnitte aus einer Abhandlung von Swetlana Alexijewitsch. Das sind echte Zeugnisse von Menschen, die direkt und indirekt von dem Unfall betroffen waren. Das Buch heißt Tschernobyl: Die Oral History von einer nuklearen Katastrophe, und es ist eine wichtige Informationsquelle für dieses Wiki.

Ein ganzes Leben auf Türen aufgeschriebenEdit

Ich will Zeugnis ablegen ...

Es geschah vor zehn Jahren, und es mir wieder passiert jeden Tag.

Wir lebten in der Stadt Pripjat. In dieser Stadt.

Ich bin kein Schriftsteller. Ich werde nicht in der Lage, es zu beschreiben. Mein Geist ist nicht genug, um es zu verstehen. Und weder ist mein Hochschulabschluss. Es gibt Sie: ein normaler Mensch. Eine kleine Person. Du bist genau wie jeder andere auch-Sie zur Arbeit gehen, von der Arbeit zurück Sie. Sie erhalten ein durchschnittliches Gehalt. Einmal im Jahr Sie in Urlaub fahren. Du bist ein normaler Mensch! Und eines Tages wirst du in eine Tschernobyl-Person, ein Tier, das jeder ist daran interessiert, wandte sind, und dass niemand weiß etwas über. Sie wollen sein wie alle anderen, und jetzt können Sie nicht. Die Leute sehen Sie anders. Sie fragen dich: War es gruselig? Wie hat sich die Station zu brennen? Was haben Sie gesehen? Und, wissen Sie, können Sie Kinder haben? Hat deine Frau verlassen? Zuerst waren wir alle in Tiere verwandelt. Das Wort "Tschernobyl" ist ein Signal. Jeder wendet den Kopf zu schauen. Er ist von dort!

Das ist, wie es am Anfang war. Wir haben nicht nur eine Stadt, verlieren wir unser ganzes Leben verloren. Wir verließen am dritten Tag. Der Reaktor war in Brand. Ich erinnere mich an einen meiner Freunde sagen: "Es riecht nach Reaktor." Es war ein unbeschreibliches Geruch. Aber die Papiere wurden bereits schriftlich darüber. Sie wandten sich Tschernobyl in ein Haus des Schreckens, obwohl sie eigentlich nur verwandelte sie in eine Karikatur. Ich werde nur über das, was mir wirklich erzählen. Meine eigene Wahrheit.

Es war so: Sie kündigten an, über das Radio, die Sie nicht nehmen Sie Ihre Katzen. Also haben wir sie in den Koffer. Aber sie wollte nicht gehen, stieg sie aus. Zerkratzt alle. Sie können nicht Ihr Eigentum! In Ordnung, ich will nicht alle meine Sachen zu nehmen, werde ich nur nehmen ein gehören. Nur einen ! Ich muss meine Tür aus der Wohnung zu nehmen und sie mit mir. Ich kann es nicht lassen Sie die Tür. Ich werde den Eingang mit manchen Boards zu decken. Unsere Tür—es ist unser Talisman, es ist eine Familie Relikt. Mein Vater lag auf dieser Tür. Ich weiß nicht, deren Tradition das ist, es ist nicht so, dass überall, aber meine Mutter sagte mir, dass der Verstorbene müssen an der Tür seines Hauses platziert werden. Er liegt dort, bis sie den Sarg zu bringen. Ich setzte mein Vater die ganze Nacht, er auf dieser Tür lag. Das Haus war offen. Die ganze Nacht. Und diese Tür hat wenig Etch—Marken in ihr. Das bin ich aufwuchs. Es gibt gekennzeichnet: erste Klasse, zweite Klasse. Siebte. Vor der Armee. Und daneben, wie mein Sohn wuchs. Und meine Tochter. Mein ganzes Leben wird sich auf dieser Tür geschrieben. Wie soll ich es lassen?

Ich fragte mein Nachbar, er hatte ein Auto ". Hilf mir" Er deutete auf seinen Kopf, wie, Du bist nicht ganz richtig, oder? Aber ich nahm es mit, dass die Tür. In der Nacht. Auf einem Motorrad. Durch den Wald. Es war zwei Jahre später, als unsere Wohnung war bereits geplündert und entleert. Die Polizei war hinter mir her. "Wir schießen! Wir schieße! "Sie dachten, ich war ein Dieb. Das ist, wie Ich habe die Tür von meinem eigenen Haus.

Ich nahm meine Tochter und meine Frau ins Krankenhaus. Sie hatten schwarze Flecken am ganzen Körper. Diese Flecken scheinen, dann verschwinden. Über die Größe eines Fünf-Kopeken-Münze. Aber nichts weh. Sie habe einige Tests auf sie. Ich fragte nach den Ergebnissen. "Es ist nicht für Sie", sagte sie. Ich sagte: "Und wer ist es?"

Damals wurde jeder sagte: "Wir werden sterben, wir werden sterben. Bis zum Jahr 2000 wird es keine Weißrussen verlassen sein. "Meine Tochter war sechs Jahre alt. Ich setze sie ins Bett, und sie mir ins Ohr flüstert: "Papa, ich will leben, ich bin immer noch wenig." Und ich hatte gedacht, sie habe nichts verstanden.

Können Sie sich vorstellen, sieben kleine Mädchen rasierte Glatze in einem Zimmer? Es waren sieben von ihnen im Krankenzimmer ... Aber genug! Das ist es! Wenn ich darüber reden, habe ich dieses Gefühl, mein Herz sagt mir, du bist verraten sie. Weil ich, um es zu beschreiben, wie ich bin ein Fremder. Meine Frau kam aus dem Krankenhaus. Sie konnte es nicht nehmen. "Es wäre besser für sie zu sterben, als zu leiden wie diese. Oder für mich zu sterben, so dass ich nicht mehr zu beobachten. "Nein, genug! Das ist es! Ich bin nicht in jedem Zustand. Nein.

Wir haben sie auf die Tür ... an der Tür, die mein Vater lag auf. Bis sie kaufte einen kleinen Sarg. Es war klein, wie die Box für eine große Puppe.

Ich will Zeugnis ablegen: meine Tochter starb an Tschernobyl. Und sie wollen, dass wir es vergessen.

Nikolai Kalugin, Vater

SoldatenchorEdit

Artyom Bakhityarov, Armee privat; Oleg Vorobey, Liquidator, Vasily Gusinovich, Fahrer und Scout; Gennady Demenev, Polizist, Vitaly Karbalevich, Liquidator, Valentin Kmkov, Fahrer-und Privatarmee; Eduard Korotkov, Hubschrauberpilot, Igor Litvin, Liquidator, Ivan Lukashuk , Armee privat; Mikhalevich Aleksandr, Geiger Betreibers; Wichtige Oleg Pavlov, Hubschrauberpilot, Anatoly Rybak, Kommandeur einer Wachregiment; Viktor Sanko, Armee privat; Grigory Khvorost, Liquidator, Aleksandr Shinkevich, Polizist, Vladimir Shved, Hauptmann der Armee, Aleksandr Jasinski, Polizisten.


Unser Regiment wurde der Alarm ausgelöst. Erst als wir zum Bahnhof Belorusskaja in Moskau, dass sie sagten uns, wo wir gehen. Ein Kerl, ich denke, dass er aus Leningrad war, fing an zu protestieren. Sie sagten ihm, sie würden ihn vor ein Militärgericht zu ziehen. Der Kommandant sagte, dass genau vor den Truppen: ". Du wirst ins Gefängnis gehen oder erschossen zu werden:" Ich fühlte das komplette Gegenteil von dem Kerl. Ich wollte etwas Heroisches zu tun. Vielleicht war es Kinderkram. Aber es gab andere, wie mich. Wir hatten Leute aus der ganzen Sowjetunion. Russen, Ukrainer, Kasachen, Armenier ... Es war beängstigend, aber auch aufregend, aus irgendeinem Grund.

So brachten sie uns ein, und sie hatten Recht zum Kraftwerk nahm uns. Sie gaben uns weißen Gewändern und weißen Kappen. Und Gaze chirurgischen Masken. Wir säuberten das Gebiet. Wir haben einen Tag der Reinigung unten, und dann ein Tag oben, auf dem Dach des Reaktors. Überall haben wir Schaufeln. Die Jungs, die gingen, riefen wir ihnen die Störche. Die Roboter konnte es nicht, ihre Systeme haben alle verrückt. Aber wir arbeiteten. Und wir waren stolz darauf.


Wir fuhren in-es war ein Zeichen, dass der, Zone Off Limits. Ich hatte noch nie im Krieg gewesen, aber ich habe ein vertrautes Gefühl. Ich erinnerte mich, es von irgendwo. Von wo? Ich verband es mit dem Tod, aus irgendeinem Grund...

Wir trafen diese verrückten Hunde und Katzen auf der Straße. Sie verhielten sich seltsam: sie haben uns nicht als Menschen erkennen, sie lief weg. Ich konnte nicht verstehen, was falsch war mit ihnen, bis sie sagten uns, sie mit den Dreharbeiten... Die Häuser waren alle versiegelt, der Landmaschinen aufgegeben wurde. Es war interessant zu sehen. Es war niemand da, nur die Polizei auf ihren Patrouillen. Sie würden in ein Haus-dort zu Fuß waren Fotografien an der Wand, aber keine Menschen. Menschen Komsomol [Kommunistischen Jugendliga] IDs, andere Formen der Identifikation, Auszeichnungen: Es würde Dokumente herumliegen. An einer Stelle haben wir einen Fernseher für eine Weile, wir es ausgeliehen, sagen-aber so weit wie jemand tatsächlich etwas mit nach Hause zu nehmen, habe ich nicht gesehen. Vor allem, weil man spürte, dass diese Leute jede Minute zurück sein. Und zweitens, diese Dinge irgendwie mit dem Tod verbunden.

Die Menschen fuhren in den Block, den eigentlichen Reaktor. Sie wollten sich dort zu fotografieren, um die Menschen zu Hause zu zeigen. Sie hatten Angst, aber auch wirklich neugierig: was war das Ding? Ich wollte nicht gehen, ich selbst, ich habe eine junge Frau, ich wollte nicht, es zu riskieren, aber die Jungs ein paar Schüsse schwer verletzte und ging. So ... [Er schweigt.]


Die Dorfstraße, das Feld, die Autobahn - all das ohne Menschen. Eine Autobahn ins Nirgendwo. Elektrische Drähte auf Beiträge ins Nirgendwo. Zuerst gab es noch leuchtet auf in den Häusern, aber dann drehte sie diejenigen aus. Wir würden uns herum zu fahren, und ein Wildschwein würde nur aus einem Schulgebäude zu springen uns an. Oder aber ein Kaninchen. Überall, Tiere statt Menschen: in den Häusern, die Schulen, die Vereine. Es gibt immer noch Plakate: "Unser Ziel ist das Glück der ganzen Menschheit." "Das Weltproletariat wird siegen", "Die Ideen von Lenin sind unsterblich." Sie gehen zurück in die Vergangenheit. Die Kolchose Büros haben rote Fahnen, brandneue Kopftücher, ordentlichen Stapeln von gedruckten Banner mit Profilen der große Führer. An den Wänden Bilder - der Führer, auf den Schreibtischen - Büsten der Staats-und Regierungschefs. Ein Kriegerdenkmal. Ein Dorf Kirchhof. Häuser, die in Eile geschlossen wurden, Grauzement Kuh - Stifte, Traktor Mechaniker- Shops. Friedhöfe und Opfern. Als ob ein verfeindeten Stamm einige Basis verlassen hatte, in Eile und dann untergetaucht.

Wir würden uns gegenseitig fragen: Ist es das, was unser Leben aus? Es war das erste Mal, dass wir es von außen gesehen. Das allererste Mal. Es machte einen realen Eindruck. Wie ein Klaps auf den Kopf... Es ist ein guter Witz: die Atomhalbwertszeit von einer Kiew-Kuchen ist 36 Stunden. So... Und für mich? Es dauerte drei Jahre. Drei Jahre später drehte ich mich in meiner Partei Karte. Meine kleine Rote Buch. Ich wurde in der Zone kostenlos. Tschernobyl hat mich sehr beeindruckt. Es befreit mich.


Es gibt diese verlassenen Haus. Es ist geschlossen. Es ist eine Katze auf der Fensterbank. Ich denke, es muss eine Katze sein Ton. Ich kommen, und es ist eine echte Katze. Er aß die Blumen im Haus. Geranien. Wie hat er in zu bekommen? Oder haben sie ihn dort zu lassen?

Es gibt eine Notiz an der Tür: "Lieber freundliche Person, Bitte nicht für Wertsachen hier nicht. Wir hatten nie eine. Verwenden Sie, was Sie wollen, aber nicht den Ort, den Papierkorb. Wir kommen wieder." Ich sah Zeichen auf andere Häuser in verschiedenen Farben - "Lieber Haus, vergib uns!" Menschen Abschied von ihren Häusern, wie sie Menschen waren. Oder sie hatte geschrieben: "Wir sind in der Früh verlassen", oder "wir sind in der Nacht verlassen," und sie würde das Datum und sogar die Zeit genommen. Es gab Hinweise auf Schulheft Papier geschrieben: "die Katze nicht zu schlagen . Ansonsten werden die Ratten alles fressen" Und dann in der Handschrift eines Kindes: "Nicht unsere Zhulka töten. Sie ist eine gute Katze." [Schließt die Augen.] Ich habe alles vergessen. Ich erinnere mich nur, dass ich dorthin ging. Und nach, dass ich nicht an nichts erinnern. Ich habe alles. Ich kann nicht zählen Geld. Mein Gedächtnis ist nicht richtig. Die Ärzte wissen es nicht verstehen. Ich gehe aus dem Krankenhaus aus dem Krankenhaus. Aber das bleibt in meinem Kopf: Sie sind zu Fuß bis zu dem Haus, das Denken das Haus leer ist, und du die Tür öffnen und es gibt diese Katze. Das, und diejenigen Kinder- Noten.


Wurde ich gerufen. Meine Aufgabe war keiner der alten Bewohner wieder in die evakuierten Dörfer lassen. Wir errichten Straßensperren errichtet Beobachtungsposten. Sie nannten uns "Partisanen", aus irgendeinem Grund. Es ist Frieden, und wir sind da in Militärkleidung. Die Bauern verstand nicht, warum, zum Beispiel, können sie nicht einen Eimer nehmen könnten aus ihrem Garten oder ein Krug, Säge, Axt. Warum konnten sie nicht Ernte der Kulturen. Wie Sie ihnen sagen? Und in der Tat war es so: Auf der einen Seite der Straße gab es Soldaten, die Leute aus, und auf der anderen Seite Kühe grasten, die Ernte summten, das Korn wurde ausgeliefert. Die alten Frauen kommen und weinen. "Jungs, lasst uns in. Es ist unser Land. Unsere Häuser. "Sie hatten Eier, Speck, hausgemachte Wodka zu bringen. Sie riefen über ihre vergifteten Land. Ihre Möbel. Ihre Sachen.

Ihr Verstand ist, würde umdrehen. Die Ordnung der Dinge war erschüttert. Eine Frau würde ihre Kuh zu melken, und neben ihr, es würde ein Soldat, um sicherzustellen, dass, wenn sie fertig war Melken, goss sie die Milch auf dem Boden sein. Eine alte Frau trägt einen Korb mit Eiern, und neben ihr gibt es ein Soldat, um sicherzustellen, dass sie sie vergräbt. Die Bauern wurden ihre kostbaren Kartoffeln Aufzucht, Ernte sie sehr leise, aber in Wirklichkeit hatten sie begraben werden. Das Schlimmste war, alles war so schön! Das war das Schlimmste. Rund um war es einfach nur schön. Ich würde nie solche Leute wieder sehen. Gesichter Jeder sah einfach verrückt. Ihre Gesichter haben, und so auch unsere.


Ich bin ein Soldat. Wenn ich bestellt, um etwas zu tun, ich muss es tun. Aber ich fühlte mich diesen Wunsch, ein Held zu sein, auch. Du solltest. Die politischen Arbeiter hielten Reden. Es gab Artikel im Radio und Fernsehen. Unterschiedliche Menschen reagierten unterschiedlich: Die einen wollten, interviewt zu werden, zeigen sich im Fernsehen, und einige sahen es genauso ihren Job, und dann ein dritter Typ-I traf Leute wie diese, fühlten sie sie taten, heldenhafte Arbeit. Wir wurden gut bezahlt, aber es war, als wenn das nicht egal. Mein Gehalt betrug 400 Rubel, während ich bekam 1000 (das ist in den sowjetischen Rubel). Später Leute sagten, "Sie haben Haufen Geld, und jetzt kommen sie zurück und erhalten die ersten Autos, die ersten Möbel-Sets." Natürlich ist es sticht. Denn es war, dass heroischen Aspekt auch.

Ich hatte Angst, bevor ich dort. Für eine kleine Weile. Aber dann, als ich dort ankam, die Angst ging weg. Es war alle Aufträge, Arbeit, Aufgaben. Ich wollte den Reaktor von oben zu sehen, von einem Hubschrauber - Ich wollte sehen, was wirklich dort passiert ist. Aber das war verboten. Auf meiner Krankenkarte schrieb sie, dass ich 21 Röntgen, aber ich bin mir nicht sicher, das ist richtig. Das Verfahren war sehr einfach: Sie in die Provinzhauptstadt, Tschernobyl (das ist eine kleine Provinzstadt ist, nebenbei, nicht etwas, enorm, wie ich es mir vorgestellt hatte) flog, da ist ein Mann mit einem Dosimeter, 10-15 km entfernt von das Kraftwerk, misst er die Hintergrundstrahlung. Diese Messungen würden dann durch die Anzahl der Stunden, die wir jeden Tag flog multipliziert werden. Aber ich würde von dort aus in den Reaktor zu gehen, und an manchen Tagen gibt es zu 80 Röntgen, an manchen Tagen 120. Manchmal in der Nacht, ich würde über den Reaktor für zwei Stunden umrunden. Wir fotografierten sie mit Infrarot- Beleuchtung, aber die Stücke von Graphit verstreut waren, wie, abgestrahlt - man konnte sie im Laufe des Tages nicht sehen.

Ich sprach mit einigen Wissenschaftlern. Man sagte mir: "Ich konnte den Hubschrauber mit meiner Zunge zu lecken und nichts würde mir passieren." Ein anderer sagte: "Du bist ohne Schutz fliegen? Sie wollen nicht zu lange zu leben? Großer Fehler! Decken Sie sich selbst! "Wir säumten die Hubschraubersitze mit Blei, machten uns einige Bleiwesten, aber es stellt sich heraus, die Sie vor einer Art von Strahlen, aber nicht von anderen. Wir flogen von morgens bis abends. Es war nichts Besonderes in ihm. Nur Arbeit, harte Arbeit. In der Nacht sahen wir Fernseh die WM und so weiter, so dass wir sprachen viel über Fußball.

Wir begannen darüber nachzudenken, ich denke, es muss-haben drei Jahre später. Einer der Jungs krank, dann ein anderer. Jemand starb. Ein anderer ging verrückt und sich selbst tötete. Das ist, als wir anfingen zu denken. Aber wir werden nur wirklich verstehen, es in 20-30 Jahren. Für mich, Afghanistan (ich war dort zwei Jahre) und Tschernobyl (ich war dort 3 Monate), sind die schönsten Momente meines Lebens.

Ich habe meine Eltern sagen, ich würde zu Tschernobyl wurde gesendet. Mein Bruder passiert werden eines Morgens lesen Iswestija und sah mein Bild. Er brachte es zu unserer Mutter. "Schauen Sie", sagt er, "er ist ein Held!" Meine Mutter begann zu weinen.


Wir fuhren, und Sie wissen, was ich gesehen habe? Von der Seite der Straße? Unter einem Lichtstrahl-dieser dünnen kleinen Splitter des geringfügig etwas Kristall. Diese ... Wir wurden in Richtung der Kalinkovich gehen, durch Mozyr. Etwas glitzerte. Wir sprachen darüber, im Dorf, wo wir gearbeitet, wir alle bemerkt, es waren winzig kleine Löcher in den Blättern, vor allem auf den Kirschbäumen. Wir würden Gurken und Tomaten-holen und die Blätter würden diese schwarzen Löcher haben. Wir würden uns verfluchen und zu essen.

Ich ging. Ich wollte nicht gehen. Ich meldete mich freiwillig. Zuerst hast du keine gleichgültige Menschen dort zu sehen, war es erst später, wenn man die Leere in ihren Augen sah, wenn sie daran gewöhnt. Ich war nach einer Medaille? Ich wollte Vorteile? Bullshit! Ich habe nichts für mich selbst brauche. Eine Wohnung, ein Auto-was sonst? Richtig, eine Datscha. Ich hatte all diese Dinge. Aber sie appellierte an unser Gefühl der Männlichkeit. Männliche Männer gegangen waren, um diese wichtige Sache zu tun. Und alle anderen? Sie können unter die Röcke der Frauen zu verstecken, wenn sie wollen. Es gab Männer mit schwangeren Frauen, andere hatten kleine Babys, eine dritte hatte Verbrennungen. Sie alle, sich selbst verflucht und kam trotzdem.

Wir kamen nach Hause. Ich nahm all die Kleider, die ich hatte es getragen und warf sie in den Papierkorb Rutsche. Ich habe den Deckel zu meinem kleinen Sohn. Er wollte es wirklich. Und er trug es die ganze Zeit. Zwei Jahre später gaben sie ihm eine Diagnose: ein Tumor in seinem Gehirn... können Sie den Rest selbst schreiben. Ich will nicht mehr reden.


Ich war gerade aus Afghanistan kommen. Ich wollte ein wenig zu leben, heiraten. Ich wollte sofort zu heiraten. Und plötzlich hier ist diese Ankündigung mit einem roten Banner, "besonderen Aufruf," an diese Adresse innerhalb von einer Stunde zu kommen. Gleich meine Mutter fing an zu weinen. Sie dachte, ich wurde wieder für den Krieg genannt.

Wohin gehen wir? Warum? Es gab keine Informationen überhaupt. An der Station Slutsk änderten wir Züge, gaben sie uns Ausrüstung, und dann wurde uns gesagt, dass wir an das Regionale Zentrum Khoyniki gehen. Wir haben zu Khoyniki, und die Leute dort nichts wissen. Sie nahmen uns weiter, in ein Dorf, und es gibt eine Hochzeit: junge Menschen tanzen, Musik, Wodka. Nur eine normale Ehe. Und wir haben einen Auftrag: der Mutterboden loswerden zu der Tiefe von einem Spaten.

Am 9. Mai, V-Day, kam der General. Sie stellten uns gratulierte uns auf den Urlaub. Einer der Jungs haben den Mut und fragte: "Warum sind sie nicht sagen uns die Strahlungswerte? Welche Art von Dosen bekommen wir? "Nur ein Kerl. Nun, nach der allgemeinen Linken, nannte ihn den Brigadegeneral und gab ihm die Hölle. "Das ist eine Provokation! Sie sind eine Panikmache! "Ein paar Tage später gab sie uns einige Gasmasken, aber niemand sie benutzt. Sie zeigten uns Dosimeter ein paar Mal, aber sie nie wirklich gab sie zu uns. Einmal alle drei Monate lassen sie uns nach Hause gehen für ein paar Tage. Wir hatten ein Ziel dann: Wodka kaufen. Ich schleppte zwei Rucksäcke mit Flaschen gefüllt. Die Jungs hob sich auf ihren Schultern.

Bevor wir nach Hause gingen wurden wir gerufen, um zu einem KGB-Mann zu sprechen. Er war sehr überzeugend, als er sagte, wir sollten nicht reden zu jedermann, überall, über das, was wir gesehen hatten. Als ich es wieder aus Afghanistan, wusste ich, dass ich zu leben. Hier war es das Gegenteil: es würde dich töten nur, wenn Sie nach Hause kam.


Was kann ich noch? Welche stecken in meinem Gedächtnis?

Ich habe den ganzen Tag verbrachte der Fahrt durch alle Dörfer, die Messung der Strahlung. Und nicht eine der Frauen bietet mir einen Apfel. Die Männer sind weniger Angst: sie werden kommen und bieten einige Wodka, etwas Schweineschmalz. Lasst uns essen. Es ist peinlich, sie ablehnen, aber dann essen reinen Cäsium klingt nicht so toll, auch nicht. Also ich trinke, aber ich weiß auch nicht essen.

Aber in einem Dorf sitzen sie mir an den Tisch-gegrilltes Lamm und alles. Der Host wird ein wenig betrunken und gibt zu, es war ein junges Lamm. "Ich musste ihn zu schlachten. Ich konnte es nicht mehr ertragen, ihn anzusehen. Er war der hässlichste verdammte Ding! Fast macht mich nicht, ihn zu essen "Ich:. Ich trinke gerade ein ganzes Glas Wodka, sehr kurz. Nach der Anhörung, dass...


Es war vor zehn Jahren. Es ist, als ob es nie passiert ist, und wenn ich nicht krank geworden, hätte ich jetzt vergessen haben.

Sie müssen das Mutterland zu dienen! Serving-das ist eine große Sache. Ich erhielt: Unterwäsche, Stiefel, Mütze, Hose, Gürtel, Kleidung Sack. Und los gehts! Sie gaben mir einen Kipper. Ich zog Beton. Es war-und da war es nicht. Wir waren jung, unverheiratet. Wir haben keine Gasmasken zu nehmen. Es war ein Kerl, er älter war. Er trug immer seine Maske. Aber wir nicht. Die Verkehrs Jungs nicht tragen ihre. Wir waren in der Fahrerkabine, aber sie in radioaktiver Staub aus waren acht Stunden am Tag. Jeder wurde gut bezahlt: dreimal Ihr Gehalt plus Urlaubsgeld. Wir haben es. Wir wussten, dass Wodka geholfen. Es entfernt den Stress. Es ist kein Wunder, dass sie während des Krieges gab den Menschen jene 100 Gramm Wodka. Und dann war es wie zu Hause: Ein betrunkener Verkehrspolizist Geldstrafen ein betrunkener Fahrer.

Rufen Sie diese nicht die "Wunder der Sowjet Heldentum", wenn Sie darüber schreiben. Diese Wunder wirklich existieren. Aber zuerst musste es Inkompetenz zu sein, werfen Sie sich vor einem Maschinengewehr. Aber dass diese Aufträge hätte nie gegeben, dass es nicht eine Notwendigkeit haben, schreibt niemand darüber. Sie warfen uns dort wie Sand auf den Reaktor. Jeden Tag würden sie aus mir ein neues "Aktions Update":. "Männer sind mutig und selbstlos tätig", "wir werden überleben und siegen"

Sie gaben mir eine Medaille und tausend Rubel.


Am Anfang war ungläubig, gab es das Gefühl, dass es ein Spiel war. Aber es war ein echter Krieg, ein atomarer Krieg. Wir hatten keine Ahnung, was-ist gefährlich ist und was nicht, was sollen wir aufpassen, und was zu ignorieren? Niemand wusste.

Es war eine echte Räumung, rechts zu den Bahnhöfen. Was geschah an den Stationen? Wir haben dabei geholfen, Kinder durch die Fenster der Waggons. Wir haben die Leitungen ordentlich-Tickets an der Kasse, für Jod in der Apotheke. In den Zeilen Menschen schworen einander an und kämpften. Sie brachen die Türen auf und speichert steht. Sie brachen die Metallgitter an den Fenstern.

Dann gab es Menschen aus anderen Orten. Sie lebten in Vereinen, Schulen, Kindergärten. Sie gingen um halb am Verhungern. Geld Jeder lief ziemlich schnell. Sie kauften alles aus den Läden. Ich werde nie vergessen, die Frauen, die die Wäsche getan hat. Es gab keine Waschmaschinen, dachte niemand daran, zu denen zu bringen, so dass sie von Hand gewaschen. Alle Frauen waren ältere Menschen. Ihre Hände waren bedeckt mit Furunkeln und Schorf. Die Wäsche war nicht nur schmutzig, es hatte auch ein paar Dutzend Röntgen. "Jungs, etwas zu essen." "Jungs, ein Nickerchen machen." "Jungs, jung du bist, sei vorsichtig." Sie hatte Mitleid mit uns, schrieen sie für uns.

Sind sie noch am Leben?

Jeder 26. April treffen wir uns, die Jungs, die da waren. Wir erinnern uns, wie es war. Sie waren ein Soldat im Krieg, notwendig waren Sie. Wir haben vergessen, die schlechten Teile und erinnerte sich, dass. Wir erinnern uns, dass sie es nicht geschafft haben, ohne uns. Unser System, es ist ein militärisches System, im Wesentlichen, und es funktioniert großartig in Notfällen. Du bist endlich frei gibt, notwendig. Freiheit! Und in diesen Zeiten der russische zeigt, wie groß er ist. Wie einzigartig. Wir werden nie Niederländisch oder Deutsch. Und wir werden nie richtige Asphalt und gepflegten Rasenflächen. Aber es wird immer viel von Helden sein.


Sie haben den Ruf, und ich ging. Ich musste! Ich war ein Mitglied der Partei. Kommunisten, marsch! Das ist, wie es war. Ich war ein Polizeibeamter-Oberleutnant. Sie versprachen mir ein anderes "Stern." Das war der Juni 1987. Du solltest eine physische bekommen, aber sie hat mir gerade ohne. Jemand, wissen Sie, stieg aus, brachte einen Brief von seinem Arzt er ein Magengeschwür hatte, und ich ging in seinen Ort. Es war dringend! [Lacht.] Es waren schon Witze. Guy von der Arbeit kommt, sagt zu seiner Frau: "Man sagte mir, dass ich morgen entweder auf Tschernobyl oder gehen Hand in meine Party-Karte" "Aber du in der Partei bist nicht" "Richtig, so frage ich mich: wie bekomme ich eine Partykarte bis morgen früh?"

Wir gingen als Soldaten, aber auf den ersten organisierten sie uns in ein Mauerwerk Brigade. Wir bauten eine Apotheke. Sofort fühlte ich mich schwach und schläfrig die ganze Zeit. Ich sagte dem Arzt, den ich war in Ordnung, es ist nur die Hitze war. Die Cafeteria hatte Fleisch, Milch, saure Sahne aus der Kolchose, und wir alle aßen . Der Arzt hat nichts gesagt. Sie hatten das Essen zu machen, würde er in seinem Buch, dass alles in Ordnung war zu überprüfen, aber er hat nie irgendwelche Proben nahm. Wir bemerkten, dass. Das ist, wie es war. Wir waren verzweifelt. Dann begann die Erdbeeren kommen, und es gab überall Honig. Die Plünderer hatten bereits dort gewesen. Wir vernagelt Fenster und Türen. Die Läden waren alle geplündert, die Tore an den Fenstern gebrochen in, Mehl und Zucker auf dem Boden, Süßigkeiten. Dosen überall. Ein Dorf wurde evakuiert, und dann fünf Minuten vor zehn Kilometer über, nicht das nächste Dorf. Sie brachten das ganze Zeug über aus dem evakuierten Dorf. Das ist, wie es war. Wir bewachen den Ort, und der ehemalige Leiter der Kolchose kommt mit einigen der lokalen Bevölkerung, sie haben bereits umgesiedelt wurden, werden sie ein neues Zuhause haben, aber sie sind zurückgekommen, um die Ernten zu sammeln und neue zu säen. Sie fuhren das Stroh in Ballen. Wir fanden, Nähmaschinen und Motorräder in den Ballen. Es war ein Tauschsystem - sie geben Ihnen eine Flasche hausgemachten Wodka, ihnen die Erlaubnis, den Fernseher zu transportieren geben. Wir waren Verkauf und Handel Traktoren und Sämaschinen. Eine Flasche oder zehn Flaschen. Niemand interessierte sich für Geld. [Lacht.] Es war wie der Kommunismus. Es war eine Steuer für alles: ein Kanister von Gas - das ist ein halber Liter Wodka, ein Persianer Pelzmantel - zwei Liter; und Motorräder - Variable. Ich verbrachte sechs Monate dort, das war die Aufgabe. Und dann kam Ersatz. Wir wohnten eigentlich ein wenig länger, weil die Truppen aus den baltischen Staaten weigerte sich zu kommen. Das ist, wie es war. Aber ich kenne Leute, beraubt den Platz, nahm alles, was sie zu heben und tragen konnte. Sie transportierten die Zone wieder hier. Sie können es auf den Märkten, die Pfandhäuser zu finden, in der Menschen Datschen. Das einzige, was hinter dem Draht blieb, war das Land. Und die Gräber. Und unsere Gesundheit. Und unser Glaube. Oder meinen Glauben.


Wir kamen an den Ort. Haben unsere Ausrüstung. "Nur ein Unfall", der Kapitän sagt uns. "Vor langer Zeit geschah. Drei Monate. Es ist nicht mehr gefährlich." "Es ist gut", sagt der Sergeant. "Nur die Hände waschen vor dem Essen."

Ich maß die Strahlung. Sobald es dunkel wurde, würde diese Jungs bis an unserem kleinen Bahnhof im Auto zu ziehen und anfangen, uns Dinge: Geld, Zigaretten, Wodka. Lassen Sie uns wühlen in der beschlagnahmten Sachen. Sie hatten ihre Koffer packen. Wo sind sie es? Wahrscheinlich nach Kiew und Minsk zu den Second-Hand-Märkten. Das Zeug, sie gingen, nahmen wir uns der Sache. Kleider, Schuhe, Stühle, Mundharmonikas, Nähmaschinen. Wir begruben sie in Gräben, wir nannten sie "Massengräber."

Ich würde nach Hause gehen, würde ich tanzen gehen. Ich würde ein Mädchen mochte ich treffen und sagen: "Lasst uns einander kennen."

"Für was? Du bist ein Chernobylite jetzt. Ich würde Angst um Ihre Kinder zu haben."


Ich habe meine eigenen Erinnerungen. Meine offizielle Post war Kommandant der Wachmannschaften. So etwas wie der Direktor der Apokalypse. [Lacht.] Ja. Schreiben Sie es einfach so.

Ich erinnere mich, über das Ziehen eines LKW von Pripjat. Die Stadt bereits evakuiert wird, gibt es keine Menschen. "Dokumente, bitte." Sie haben nicht die richtigen Dokumente. Die Rückseite hat eine Plane. Wir heben es auf, und ich erinnere mich, dies deutlich: zwanzig Tee-Sets, eine große Kommode, einen Sessel, einen Fernseher, Teppiche, Fahrräder.

Also schreibe ich ein Protokoll.

Ich erinnere mich an die leeren Dörfer, in denen die Schweine war verrückt und rannten herum. Die Kolchose Büros und Clubs, verblasst diese Plakate: Ehre sei den sowjetischen Arbeiter Völker "Wir werden das Mutter Brot zu geben!" "" "Die Leistungen der Menschen sind unsterblich."!

Ich erinnere mich an die Massengräber untended-gesprungenen Grabstein mit einiger Männer Namen: Kapitän Borokin, Oberleutnant ... Und dann diese langen Säulen, wie Gedichte-die Namen der Soldaten. Um ihn herum, Klette, Brennnessel und Gänsefuß.

Ich erinnere mich an dieses sehr schön gepflegten Garten. Der Besitzer aus dem Haus geht, sieht uns.

"Jungs, nicht schreien. Wir haben bereits in der Formen-wir stellen im nächsten Frühjahr weg sein."

"Warum sind Sie dann über den Boden drehen im Garten?"

"Das ist nur für diesen Herbst."

Ich verstehe, aber ich schreiben ein Protokoll ...


Meine Frau nahm das Kind und ging. Diese Schlampe! Aber ich werde nicht auf mich wie Vanya Kotov hängen. Und ich werde nicht mich selbst ein Fenster im siebten Stock zu werfen. Diese Schlampe! Als ich von dort zurück mit einem Koffer voller Geld, das war in Ordnung. Wir kauften ein Auto. Diese Schlampe lebte mit mir in Ordnung. Sie hatte keine Angst. [Fängt an zu singen.]

Selbst tausend Gammastrahlen
Kann die russische Schwanz nicht abhalten, seine Tage.

Schönes Lied. Von dort. Willst du einen Witz hören? Guy Hause kommt aus dem Reaktor. Seine Frau fragt der Arzt, "Was soll ich mit ihm machen?" "Sie sollten ihn zu waschen, ihn umarmen und ihn aus der Kommission." Diese Schlampe! Sie hat Angst vor mir . Sie nahm das Kind. [Plötzlich ernst.] Die Soldaten arbeiteten neben dem Reaktor. Ich würde sie dort für ihre Schichten fahren und dann zurück. Ich hatte einen total- Strahlung Meter um meinen Hals, genau wie jeder andere auch. Nach ihrer Schicht, würde ich sie abholen und wir würden uns an die Erste - Abteilung Das war eine Klein Abteilung gehen. Sie würden unsere Lesungen dort, schreiben etwas auf unsere Karten, aber die Zahl der Röntgen wir bekamen, war, dass ein militärisches Geheimnis. Diese Arschlöcher! Einige Zeit vergeht und plötzlich sagen sie, "Halt. Sie können nicht mehr zu nehmen." Das ist alles, das medizinische Informationen, die sie dir geben ist. Selbst wenn ich gehen wollte sie mir nicht sagen, wie viel ich habe. Jetzt sind sie um die Macht kämpfen. Für Schrank Portfolios. Sie haben Wahlen. Du möchtest einen anderen Witz? Nach Tschernobyl können Sie, was Sie wollen essen, aber Sie müssen Ihre Scheiße in Blei begraben zu haben.

Wie werden die Ärzte gehen, um mit uns zu arbeiten? Wir haben keine Unterlagen zu bringen mit uns. Sie sind immer noch zu verstecken, oder sie sie zerstört haben, weil sie so klassifiziert waren. Wie helfen wir den Ärzten? Wenn ich ein Zertifikat, das sagte, wie sehr ich mich da? Ich würde es meiner Hündin zu zeigen. Ich werde ihr zeigen, dass wir alles überleben und zu heiraten und Kinder haben. Das Gebet der Tschernobyl-Liquidator: "Oh, Herr, da haben Sie es geschafft, so dass ich nicht, werden Sie bitte auch machen es so, ich will nicht zu?" Oh, go fuck euch alle.


Sie haben uns zu unterzeichnen eine Geheimhaltungsform. Also habe ich nichts zu sagen. Ich habe eine gute Dosis. Wir geschleppt Eimer Graphit aus dem Reaktor. Das ist zehntausend Röntgen. Wir schaufelten sie mit gewöhnlichen Schaufeln, verändert unsere Masken bis zu dreißig mal ein Shift-Leute nannten sie "Maulkörbe." Wir goss den Sarkophag. Es war ein Riesengrab für eine Person, die Senior-Operator, Valery Khodemchuk, die unter den Trümmern in den ersten Minuten von der Explosion erwischt. Es ist eine Pyramide des zwanzigsten Jahrhunderts. Wir haben noch drei Monate verlassen. Unsere Einheit zurückgekommen, sie haben nicht einmal geben uns einen Wechsel der Kleidung. Wir gingen in den gleichen Hosen, Stiefel gleiche, wie wir an der Reaktor hatte. Noch bis sie uns demobilisiert.

Und wenn sie mit mir reden lassen würde, der würde ich gesprochen habe? Ich arbeitete in einer Fabrik. Mein Chef sagt: "Hör auf, krank oder wir müssen dich gehen zu lassen." Sie tat ich ging an den Regisseur: "Sie haben kein Recht, dies zu tun, ich bin ein Chernobylite ich dich gerettet ich Ihnen geschützt." Er sagt: "Wir haben Sie nicht dorthin zu schicken."

In der Nacht wache ich von meiner Mutter und sagte: "Mein Sohn, warum bist du nicht etwas zu sagen? Du bist nicht eingeschlafen, da liegst du mit offenen Augen. Und auf Ihrem Licht." Ich sage nichts. Niemand in einer Weise, die ich beantworten kann mit mir sprechen können. In meiner eigenen Sprache. Niemand kann verstehen, wo ich wieder herkommen. Und ich kann es niemandem sagen.


Ich habe keine Angst vor dem Tod mehr. Von Tod. Aber ich weiß nicht, wie ich sterben werde. Mein Freund starb. Er hat große, dicke wie eine Tonne. Und mein Nachbar, er war auch da, war er einen Kran. Er hat schwarze, wie Kohle, und geschrumpft, so dass er Kleidung des Kindes trägt. Ich weiß nicht, wie ich sterben werde. Ich kenne das: Sie halten nicht lange mit meiner Diagnose. Aber ich möchte es fühlen, wenn es passiert. Wie, wenn ich eine Kugel in den Kopf. Ich war in Afghanistan, auch. Es war einfacher, da. Sie wissen nur Sie erschossen.

Ich abgeschnitten einen Artikel aus der Zeitung. Es geht um die Betreiber Leonid Toptunow, in dieser Nacht war er es im Dienst an der Station und er drückte auf den roten Knopf Unfall wenige Minuten vor der Explosion. Es hat nicht funktioniert. Sie brachten ihn in das Krankenhaus in Moskau. Die Ärzte sagten: "Um ihn zu beheben, würden wir eine ganz andere Körper brauchen." Es war eine winzig kleine nicht-radioaktive Stelle auf ihn, auf seinem Rücken. Sie begruben ihn auf dem Friedhof Mytinskaya [in Moskau], wie sie die anderen taten. Sie isoliert den Sarg mit Folie. Und dann gossen sie einen halben Meter aus Beton darauf, mit einem Bleiabdeckung . Sein Vater kam. Er stand da und weinte. Die Menschen gehen nach: "Das war dein unehelichen Sohn, der es explodiert!"

Wir sind einsam. Wir sind hier fremd. Sie begraben uns auch separat, nicht wie sie tun, andere Menschen. Es ist, als wären wir Aliens aus dem Weltall. Ich würde besser gewesen, das Sterben in Afghanistan. Ehrlich, ich bekomme Gedanken so. In Afghanistan Tod war eine normale Sache. Man könnte es da zu verstehen.


Von oben, aus dem Helikopter, als ich in der Nähe des Reaktors fliegen, ich könnte Rehe und Wildschweine zu sehen. Sie waren dünn und schläfrig, wie sie sich in Zeitlupe bewegt. Sie wurden das Gras, das dort wuchs Essen, und sie nicht zu verstehen, die sie nicht verstanden, dass sie verlassen sollte. Dass sie mit den Menschen verlassen sollte.

Soll ich gehen oder nicht gehen? Sollte ich fliegen oder nicht fliegen? Ich war Kommunist-how konnte ich nicht gehen?

Zwei Fallschirmjäger-weigerte ihre Frauen jung, sie hätten keine Kinder gehabt. Aber sie beschämt und bestraft. Ihre Karrieren beendet. Und es war auch das Gericht der Männlichkeit, das Gericht der Ehre! Das war Teil der Attraktion, er ging nicht, so werde ich. Jetzt schaue ich mir das anders. Nach neun Operationen und zwei Herzinfarkte, kann ich nicht beurteilen, sie, ich verstehe sie. Es waren junge Leute. Aber ich würde sowieso gegangen. Das ist definitiv. Er konnte es nicht, das werde ich. Das war Männlichkeit.

Von oben wird die erstaunliche Sache war die Hardware: schwere Hubschrauber, mittel-Hubschrauber, die Mi-24, das ist ein Kampfhubschrauber. Was werden Sie mit einem Mi-24 in Tschernobyl zu tun? Oder mit einem Kampfflugzeug, der Mi-2? Die Piloten, junge Kerle, die alle frisch aus Afghanistan. Ihr Gefühl war, sie würden so ziemlich genug gehabt, mit Afghanistan, hatte sie genug gekämpft. Sie sind im Wald in der Nähe des Reaktor sitzen, fangen Röntgen. Das war der Auftrag! Sie nicht brauchen, um all diese Leute dorthin zu schicken, um Strahlung zu erhalten. Wofür? Sie brauchten Spezialisten, nicht viel Menschenmaterial. Von oben sah ich eine Ruine, ein Feld von Schutt - und dann einer enormen Anzahl von kleinen menschlichen Formen. Es war ein Kran dort, von Ost-Deutschland, aber es hat nicht funktioniert, es machte es zum Reaktor und dann starb. Die Roboter starb. Unsere Roboter von Academic Lukachev für die Erforschung des Mars konzipiert. Und die japanische Roboter-all deren Verdrahtung wurde durch die Strahlung zerstört, offenbar. Aber es waren Soldaten in ihren Gummianzügen, ihre Gummihandschuhe, herumlaufen...

Bevor wir wieder wurden wir gewarnt, dass im Interesse des Staates, es wäre besser, nicht zu gehen, um Menschen sagt, was wir gesehen hatten. Aber abgesehen von uns, niemand weiß, was dort passiert ist. Wir haben nicht alles, aber wir haben es alle gesehen.

Alte ProphezeiungenEdit

Meine kleine Tochter, sie ist anders. Sie ist nicht wie die anderen. Sie wird wachsen und fragen mich: "Warum gibt es nicht Ich mag die anderen?"

Als sie geboren wurde, war sie nicht ein Baby, sie ein kleines Sack, überall genäht, nicht eine einzige Öffnung, nur die Augen war. Die medizinische Karte sagt: "Mädchen, mit mehreren komplexen Krankheiten geboren. Aplasie des Anus, Aplasie der Scheide, Aplasie der linken Niere" Das ist, wie es in der medizinischen Diskussion klingt, aber einfacher: kein Pipi, kein Hintern , eine Niere. Am zweiten Tag sah ich sie auf, betrieben bekommen am zweiten Tag ihres Lebens. Sie öffnete die Augen und lächelte, und ich dachte, dass sie über zu weinen war. Aber, Gott, lächelte sie!

Die, wie sie leben nicht, sie sofort sterben. Aber sie starb nicht, weil ich sie liebe.

In vier Jahren hatte sie vier Operationen. Sie ist das einzige Kind in Belarus überlebt mit solchen komplexen Pathologien geboren sein. Ich liebe sie so sehr. [Stops.] Ich werde nicht in der Lage, der Geburt wieder zu geben. Ich würde es nicht wagen. Ich kam zurück aus der Entbindungsstation, mein Mann würde mich zu küssen in der Nacht starten, würde ich dort liegen und zittern: wir können nicht, es ist eine Sünde, ich habe Angst. Ich habe gehört, die Ärzte sprechen: "Das Mädchen war nicht in einem T-Shirt, geboren wurde sie in eine Rüstung geboren. Wenn wir es im Fernsehen zeigte, würde nicht eine einzige Mutter gebären. Das war zu unserer Tochter. Wie sollten wir einander lieben danach?

Ich ging in die Kirche und sagte der Minister. Er sagte, ich brauchte, um für meine Sünden zu beten. Aber niemand in meiner Familie jemals jemanden getötet. Was bin ich schuldig? Zuerst wollte sie in unser Dorf zu evakuieren, dann überquerten sie es aus ihren Listen-die Regierung nicht genug Geld haben. Und gleich um dann bin ich in der Liebe. Ich habe geheiratet. Ich wusste nicht, dass es uns nicht erlaubt, hier zu lieben. Vor vielen Jahren, in der Bibel zu lesen, meine Großmutter, dass es eine Zeit, wenn alles blüht sein, alles blüht und fruchtbar, und es wird viele Fische in den Flüssen und Tiere im Wald zu sein, aber der Mensch nicht in der Lage zu bedienen sein nichts davon. Und er wird nicht in der Lage, sich selbst in seinem Ebenbild zu propagieren, um seine Linie fortsetzen. Ich hörte den alten Prophezeiungen, wie sie beängstigend Märchen waren. Ich glaubte ihnen nicht.

Sagen Sie allen, über meine Tochter. Schreiben Sie es auf. Sie ist vier Jahre alt und sie kann singen, tanzen, weiß sie, Gedichte auswendig. Ihre geistige Entwicklung ist normal, sie ist nicht anders als die anderen Kinder, nur ihre Spiele sind unterschiedlich. Sie spielt nicht "speichern" oder "Schule", sie spielt "Krankenhaus." Sie gibt ihre Puppen-Aufnahmen, nimmt ihre Temperatur, legt sie auf IV. Wenn eine Puppe stirbt, deckt sie mit einem weißen Blatt. Wir haben in der Klinik mit ihr lebt seit vier Jahren können wir sie dort nicht allein lassen, und sie nicht einmal weiß, dass man eigentlich zu Hause zu leben. Als wir nach Hause gehen für einen Monat oder zwei, fragt sie mich: "Wann werden wir wieder ins Krankenhaus gehen?" Das ist, wo ihre Freunde sind, das ist, wo sie aufwachsen.

Sie machten einen Anus für sie. Und sie sind eine Vagina zu bilden. Nach der letzten Operation ihr Urin funktioniert völlig brach , und sie waren nicht in der Lage einen Katheter - they'll brauchen mehr Operationen dafür. Aber von hier aus haben sie uns empfohlen haben , medizinische Hilfe im Ausland zu suchen . Wo gehen wir hin , um Zehntausende von Dollar zu bekommen, wenn mein Mann macht 120 Dollar im Monat? Ein Professor sagte uns ruhig: " Mit ihren Pathologien , ist von großem Interesse für die Wissenschaft Ihr Kind. Sie sollten in Krankenhäuser in anderen Ländern schreiben. Sie wären daran interessiert . "Also ich schreibe. [ Versucht, nicht zu weinen. ] Ich schreiben, dass jede halbe Stunde müssen wir manuell Squeeze-out ihr Urin, durch den künstlichen Öffnungen im Bereich der Scheide kommt es . Wo gibt es sonst noch ein Kind in der Welt, die haben ihren Urin aus ihrer drückte jede halbe Stunde hat ? Und wie lange kann es weitergehen? Niemand kennt die Auswirkungen von kleinen Dosen von Strahlung auf den Organismus eines Kindes. Nehmen Sie mein Mädchen, auch wenn es zu experimentieren. Ich glaube nicht, dass sie sterben. Ich bin alles in Ordnung mit ihr zu einem Labor Frosch, ein Labor Kaninchen , wie lange, wie sie lebt. [Weint.] Ich habe Dutzende von Briefen geschrieben. Oh, Gott!

Sie weiß noch nicht verstehen, aber irgendwann wird sie uns fragen: Warum ist sie nicht alle etwas? Warum kann sie nicht einen Mann lieben ? Warum kann sie nicht haben Babys ? Warum nicht , was passiert mit Schmetterlingen jemals mit ihr geschehen ? Was passiert mit den Vögeln ? An alle, aber ihr ? Ich wollte , ich hätte in der Lage zu beweisen, haben - so , dass ich wollte , um Papiere zu bekommen - so , sie würde wissen - wenn sie aufgewachsen , es war nicht unsere Schuld , mein Mann und ich , es war nicht unsere Liebe das war im Unrecht . [Versucht wieder nicht zu weinen.] Ich vier Jahre mit den Ärzten geführt , die Bürokraten - Ich klopfte an die Türen der Menschen wichtig . Es dauerte vier Jahre, um endlich ein Papier von den Ärzten , die die Verbindung zwischen ionisierte Strahlung (in kleinen Dosen) und ihrem schrecklichen Zustand bestätigt. Sie weigerten sich, mich für vier Jahre, sie sagte mir immer wieder : "Ihr Kind ist das Opfer einer angeborenen Behinderung. " Was angeborenen Handicap? Sie ist ein Opfer von Tschernobyl ! Ich studierte meine Familie Baum so etwas nie in unserer Familie passiert ist. Jeder lebte , bis sie achtzig oder neunzig . Mein Großvater lebte, bis er 94 war . Die Ärzte sagten : "Wir haben Anweisungen. Wir sollen Vorfälle dieser Art allgemeine Krankheit nennen . In zwanzig oder dreißig Jahren, als wir eine Datenbank über Tschernobyl , wir werden diese verbindenden Strahlung ionisiert beginnen. Aber für den Moment die Wissenschaft nicht weiß genug über sie. "Aber ich kann nicht warten, zwanzig oder dreißig Jahren . Ich wollte sie zu verklagen. Sue die Regierung. Sie nannten mich verrückt, lachte mich an , wie, Es waren Kinder, wie diese im antiken Griechenland , auch. Ein Bürokrat schrie mich an : "Sie wollen Tschernobyl Privilegien ! Tschernobyl- Opfer -Fonds ! "Wie ich nicht in seinem Büro in Ohnmacht fallen , werde ich nie erfahren.

Es war eine Sache, die sie nicht verstanden-Didnt wollen verstehen, was ich wissen musste, dass es nicht unsere Schuld. Es war nicht unsere Liebe. [Zerlegt. Weint.] Dieses Mädchen wird erwachsen, sie ist immer noch ein Mädchen, ich weiß nicht, dass du unsere Namen, sogar unsere Nachbarn, selbst die Leute auf unserer Etage drucken weiß es nicht. Ich werde ein Kleid auf ihr, und ein Taschentuch legen, und sie sagen: "Ihr Katya ist so schön." Inzwischen gebe ich schwangeren Frauen die seltsamsten aussieht. Ich weiß nicht, sie zu betrachten, ich Art von Blick auf sie, sehr kurz. Ich habe alle diese gemischte Gefühle: Erstaunen und Entsetzen, Eifersucht und Freude, auch dieses Gefühl der Rache. Einmal habe ich ertappte mich denken, dass ich mir die gleiche Weise bei den Nachbarn schwangere Hund-auf den Vogel in seinem Nest...

Mein Mädchen...

Larisa Z., Mutter

VolkschorEdit

Klavdia Barsuk, Frau eines Liquidators, Tamara Belookaya, Arzt, Jekaterina Bobrova, übertragen Wohnsitz von der Stadt Pripyat, Andrei Burtys, Journalist, Ivan Vergeychik, Kinderarzt; Yelena Voronko, Bewohner der Siedlung von Bragin; Svetlana Govor, Frau von einem Liquidator; Natalya Goncharenko, übertragen ansässig ist; Tamara Dubikovskaya, Bewohner der Siedlung Narowlja; Albert Zaritskiy, Arzt, Aleksandra Kravtsova, Arzt; Elenora Ladutanko, Radiologen, Irina Lukashevich, der Hebamme, Antonina Larivonchik, übertragen ansässig ist; Anatoly Polischuk, Hydro-Meteorologe; Maria Saveleyva, Mutter, Nina Khantsevich, die Frau von einem Insolvenzverwalter.


Es ist schon eine lange Zeit, da habe ich eine glückliche schwangere Frau gesehen. Eine glückliche Mutter. Man brachte vor kurzem, als sie sich zusammen bekam, rief sie, "Herr Doktor, mir zeigen, das Baby! Bringt ihn her. "Sie berührt den Kopf, Stirn, den kleinen Körper, die Beine, die Arme. Sie will sicherstellen, dass: "Herr Doktor, ich habe die Geburt eines normalen Baby? ? Ist alles in Ordnung "Sie bringen ihn in für die Fütterung Sie hat Angst:"... Ich wohne nicht weit von Tschernobyl ging ich hin, um meine Mutter zu besuchen habe ich mich unter diesem schwarzen regen erwischt ".

Sie erzählt uns ihre Träume: dass sie ein Kalb mit acht Beinen, oder ein Welpe mit dem Kopf eines Igel gegeben. Solch seltsame Träume. Frauen nicht verwendet werden, um solche Träume zu haben. Und ich habe eine Hebamme für 30 Jahre.


Ich bin ein Lehrer , ich unterrichte Russisch. Dies geschah , glaube ich, Anfang Juni , während der Prüfungen . Der Direktor der Schule sammelt plötzlich uns alle zusammen und kündigt an : "Morgen , alle bringen Ihre Schaufeln mit." Es stellt sich heraus , wir sollen aus der ganzen Schule, um die Spitze zu nehmen , kontaminierte Bodenschicht und später Soldaten wird kommen und es zu ebnen . Die Lehrer haben Fragen: " Welche Art von Schutzausrüstung wird sie uns zur Verfügung stellen ? Werden sie spezielle Outfits , Atemschutzmasken zu bringen? "Die Antwort ist nein. "Nehmen Sie Ihre Schaufeln und zu graben. " Nur zwei junge Lehrer abgelehnt , und der Rest ging aus und schaufelte . Ein Gefühl der Unterdrückung, sondern auch die Durchführung einer notwendigen Aufgaben , die in uns lebt , die Notwendigkeit zu sein, wo es schwierig und gefährlich, um das Mutterland zu verteidigen. Habe ich meinen Schülern alles andere als das lehren? Zu gehen , werfen Sie sich auf dem Feuer , zu verteidigen, zu opfern. Die Literatur, die ich lehrte, war nicht über das Leben , es war über den Krieg : Scholochow , Serafimovich , Furmanov , Fadejew , Boris Polevoy . Nur zwei junge Lehrer abgelehnt. Aber sie sind von der neuen Generation . Das sind schon verschiedene Menschen.

Wir waren dort zu graben von morgens bis abends. Als wir nach Hause kamen, war es seltsam finden, dass die Läden offen waren, wurden Frauen Kauf Strumpfhosen und Parfüm. Wir haben schon das Gefühl, es war Krieg. Es machte viel mehr Sinn, wenn es plötzlich Linien für Brot, Salz, Streichhölzer. Jeder eilte zu ihr Brot in Cracker trocknen. Das kam mir bekannt vor, auch wenn ich nach dem Krieg geboren. Ich könnte mir vorstellen, wie ich mein Haus verlassen, wie die Kinder, und ich würde zu verlassen, die Dinge, die wir mit uns nehmen, wie ich meine Mutter zu schreiben. Obwohl alle um das Leben ging weiter wie zuvor, wurde das Fernsehen zeigt Komödien. Aber wir lebten immer in Angst, wir wissen, wie man in Schrecken zu leben, es ist unsere natürlichen Lebensraum.


Die Soldaten würden ein Dorf geben und die Menschen zu evakuieren. Die Dorfstraßen mit militärischer Hardware gefüllt: APCs, große Lkw mit grünen Leinwand Planen, auch Panzer. Die Menschen verließen ihre Häuser in Anwesenheit von Soldaten, die eine bedrückende Situation, vor allem für diejenigen, die durch den Krieg gewesen war. Auf den ersten sie beschuldigt die Russen, es ist ihre Schuld, es war ihre Station. Dann: "Die Kommunisten sind schuld."

Es wurde immer wieder auf den Krieg verglichen. Aber das war größer. War Sie verstehen können. Aber das? Menschen verstummte.


Es war, als würde ich nie irgendwo verschwunden. Ich gehe durch meine Erinnerungen jeden Tag. In die gleiche Straßen, vorbei an den gleichen Häusern. Es war so eine ruhige Stadt. Es war ein Sonntag, war ich lügen, zu bräunen. Meine Mutter kam angerannt: "Mein Kind, explodierte Tschernobyl sind die Menschen in ihren Häusern versteckt, und du bist hier in der Sonne liegen!", Lachte ich: es ist vierzig Kilometer von Tschernobyl zu Narowlja.

An diesem Abend ein Zhiguli hält vor unserem Haus und mein Freund und ihr Mann kommen in. Sie trägt einen Bademantel und er ist in einem sportlichen Anzug und einigen alten Hausschuhe. Sie gingen durch den Wald, entlang einiger kleinen Dorf Straßen, von Pripjat. Die Straßen wurden von der Polizei-, Militär-Blockstellen patrouillierten, wurden sie nicht dass jemand aus. Das erste, was war, schrie sie: "Wir müssen die Milch und Wodka zu finden! Beeilen Sie sich, "Sie schrie und schrie. "Wir haben gerade neue Möbel gekauft haben, einen neuen Kühlschrank. Ich nähte mir ein Fell. Ich habe alles. Ich wickelte sie in Zellophan. Wir haben ganze Nacht nicht schlafen. Was wird passieren? Was wird passieren? "Ihr Mann versucht, sie zu beruhigen. Wir saßen vor dem Fernseher für Tage, warten auf Gorbatschow zu sprechen. Die Behörden haben nicht nichts sagen. Erst nach dem großen Urlaub hat Gorbatschow kommen und sagen: Mach dir keine Sorgen, Genossen, ist die Situation unter Kontrolle. Die Menschen sind immer noch da leben, arbeiten.


Sie trieben das Vieh aus den geräumten Dörfern in bestimmte Punkte in unserem regionalen Zentrum. Die Kühe, Kälber, Schweine, sie waren verrückt, sie würden um die Straßen-wer wollte, um sie zu fangen fangen konnte sie laufen. Die Autos mit dem Dosenfleisch ging aus dem Fleisch zu kombinieren, um den Bahnhof Kalinovich und von dort nach Moskau. Moskau würde die Fracht nicht annehmen. Also diese Waggons, die mittlerweile Friedhöfe waren, kam zu uns zurück. Ganze Staffeln von ihnen, und wir haben sie hier begraben. Der Geruch von faulen Fleisches mich herum in der Nacht. "Kann es sein, dass dies, was ein Atomkrieg riecht?" Der Krieg erinnerte ich mich roch nach Rauch.

Auf den ersten, bused sie die Kinder in der Nacht. Sie versuchten, die Katastrophe zu verbergen. Aber die Leute fanden heraus, sowieso. Sie hatten Milchkannen, unsere Busse bringen, sie gebacken Kuchen. Es war wie im Krieg. Es gibt nichts anderes, um es zu vergleichen.

Es war ein Treffen im Büro der regionalen Exekutive. Es fühlte sich wie eine militärische Situation. Jeder wartete auf den Chef der Zivilverteidigung zu sprechen, weil niemand daran erinnert, etwas über Strahlung abgesehen von einigen Passagen aus ihren zehnten Klasse Physikbuch. Er geht auf die Bühne und fängt an, uns zu sagen, was in den Bücher über nukleare Kriegsführung geschrieben: dass einmal ein Soldat ist 50 Röntgen aufgenommen, muss er das Feld verlassen, wie man einen Unterstand zu bauen, wie man auf eine Gasmaske auf, Fakten zu der Radius der Explosion.

Wir gingen in die kontaminierte Zone auf einem Hubschrauber. Wir waren alle richtig ausgestattet-keine Unterwäsche, einen Regenmantel aus billigen Baumwolle, wie ein Koch, mit einem Schutzmaterial abgedeckt, dann Handschuhe, Gaze und eine OP-Maske. Wir haben alle Arten von Instrumenten hängen Sie uns. Wir kommen aus dem Himmel in der Nähe eines Dorfes, und wir sehen, dass es Jungen spielen im Sand, wie nichts passiert ist. Man hat einen Stein in den Mund, ein anderer ein Ast. Sie sind nicht in Hosen, sie nackt sind. Aber wir haben den Befehl, nicht zu schüren die Bevölkerung.

Und jetzt lebe ich mit diesem.


Sie begannen plötzlich mit dieser Segmente im Fernsehen, wie zB: eine alte Dame, ihre Kuh melkt, schüttet die Milch in eine Dose, der Reporter überkommt mit einer militärischen Dosimeter misst es. Und der Kommentator sagt: Siehe, alles ist in Ordnung, und der Reaktor ist nur zehn Kilometer entfernt. Sie zeigen den Fluss Pripjat, es gibt Menschen schwimmen in ihm, sich bräunen. In der Ferne den Reaktor und Rauchwolken sehen Sie darüber. Der Kommentator sagt: Der Westen versucht, Panik zu verbreiten, Lügen über den Unfall. Und dann das Dosimeter zeigen sie wieder, Mess einige Fische auf einer Platte, oder eine Tafel Schokolade oder ein paar Pfannkuchen an einem offenen Pfannkuchenstand . Es war alles eine Lüge. Die Militär Dosimeter dann in die Nutzung durch unsere Streitkräfte wurden entwickelt, um die radioaktive Hintergrund, nicht einzelnen Produkte zu messen.

Diese Ebene der Lügen, dieses unglaubliche Niveau, mit dem Tschernobyl ist in unseren Köpfen verbunden ist, war nur vergleichbar mit dem Niveau von Lügen während der großen Krieg.


Wir erwarteten unser erstes Kind. Mein Mann wollte einen Jungen, und ich wollte ein Mädchen. Die Ärzte versuchten, mich zu überzeugen: "Sie müssen eine Abtreibung zu bekommen. Ihr Mann war in Tschernobyl. "Er war ein LKW-Fahrer, sie rief ihn in den ersten Tagen. Er fuhr Sand. Aber ich wollte nicht, dass jemand.

Das Baby wurde tot geboren. Sie wurde zwei Finger fehlen. Ein Mädchen. Ich weinte. "Sie sollten zumindest die Finger", dachte ich. "Sie ist ein Mädchen."


Niemand konnte verstehen, was passiert war. Ich rief alle militärischen Hauptquartier-medizinisches Personal haben Wehrpflicht-und meldete sich freiwillig zu helfen. Ich kann mich nicht an seinen Namen erinnern, aber er war ein großer, und er sagte mir: "Wir brauchen junge Leute." Ich habe versucht, ihn zu überzeugen: "Junge Ärzte sind nicht bereit, zuerst von allen, und zweitens, sie wird in größerer Gefahr "Seine Antwort:" sein, weil junge Menschen sind anfälliger für Strahlung. Wir haben unsere Bestellungen können wir den jungen Menschen zu nehmen. "

Patienten Wunden begann langsamer heilen. Ich erinnere mich, dass erste radioaktive regen-"schwarze regen," die Leute nannten es später. First off, du bist einfach noch nicht bereit dafür, und zweitens, wir sind die besten, außergewöhnlichsten, das mächtigste Land der Erde. Mein Mann, ein Mann mit einem Hochschulabschluss, ein Ingenieur, ernsthaft versucht, mich zu überzeugen, dass es war ein Akt des Terrorismus. Ein Feind Ablenkung. Eine Menge Leute zu der Zeit gedacht. Aber ich erinnere mich, wie ich einmal in einem Zug mit einem Mann, der in der Konstruktion gearbeitet, die mich über den Bau des Kernkraftwerks Smolensk gesagt: wie viel Zement, wurde Bretter, Nägel und Sand von der Baustelle gestohlen und verkauft Nachbardörfer. Im Austausch für Geld, für eine Flasche Wodka.

Menschen aus der Partei würde in die Dörfer und Fabriken kommen, um mit dem bevölkerungsreichsten sprechen, aber nicht einer von ihnen sagen konnte, was die Deaktivierung war, wie man Kinder zu schützen, was die Koeffizient betrug für das Austreten von Radionukliden in der Nahrungsmittelversorgung. Sie wussten nicht, etwas über Alpha-oder Beta-oder Gammastrahlung , über Strahlenbiologie, ionisierende Strahlung, nicht um Isotope zu erwähnen. Für sie waren diese Dinge aus einer anderen Welt. Sie gaben Gespräche über den Heldenmut der sowjetischen Menschen, erzählte Geschichten über militärische Tapferkeit, über die mechinations der westlichen Geheimdienste. Als ich selbst diese kurz in einer Parteiversammlung, wenn ich bezweifelte, wurde mir gesagt, sie würden mich aus der Partei zu treten.


Ich habe Angst vor dem Aufenthalt auf diesem Land. Sie gaben mir ein Dosimeter, aber was soll ich damit machen? Ich mache meine Wäsche, es ist schön und weiß, aber das Dosimeter erlischt. Ich mache etwas zu essen, einen Kuchen zu backen, es geht aus. Ich mache das Bett, es geht aus. Ich meine Kinder zu ernähren und zu weinen. "Warum weinst du, Mama?"

Ich habe zwei Jungs. Sie müssen nicht in den Kindergarten oder Kindergarten-sie sind immer im Krankenhaus. Der ältere, er ist weder ein Junge oder ein Mädchen ist. Er ist kahl. Ich ihn zu den Ärzten zu nehmen, und auch für die Heiler. Er ist der Kleinste in seiner Klasse. Er kann nicht laufen, er kann nicht spielen, wenn jemand durch Zufall trifft ihn und er zu bluten beginnt, könnte er sterben. Er hat eine Blutkrankheit, kann ich nicht einmal aussprechen, das Wort für sie. Ich liege mit ihm im Krankenhaus und dachte: "Er wird sterben." Verstand ich später, dass man so nicht denken. Rief ich im Badezimmer. Keine der Mütter, rief in den Krankenzimmern. Sie weinen, in den Toiletten, die Bäder. Ich zurückkomme fröhlich: "Ihre Wangen sind rot. Sie werden immer besser. "

"Mama, nimm mich aus dem Krankenhaus. Ich werde hier sterben. Jeder hier stirbt. "

Nun, wo soll ich weinen? Im Badezimmer? Es gibt eine Zeile für das Bad-alle wie mich ist in dieser Linie.


Am 1. Mai, am Tag der Erinnerung, sie lassen uns in den Friedhof zu gehen. Sie lassen uns zu den Gräbern gehen, aber die Polizei verbieten uns aus gehen, um unsere Häuser und unsere Gärten. Vom Friedhof zumindest haben wir uns unsere Häuser aus der Ferne. Wir segnete sie, von wo wir waren.


Lassen Sie mich Ihnen sagen, über die Art von Menschen, die hier leben. Ich werde Ihnen ein Beispiel geben. In den "schmutzigen" Bereiche, in den letzten Jahren, wurden sie in die Läden Füllung mit chinesischen Rindfleisch und Buchweizen, und alles, und die Leute sagten: "Oh, es ist gut hier. Sie werden nicht mit uns, jetzt hier zu verlassen. "Das Land wurde verunreinigt ungleichmäßig ein Kolchose haben könnten" sauberen "Felder neben" schmutzig "sind. Menschen, die in den "schmutzigen" Feldern arbeiten bekommen mehr bezahlt, und jeder ist in den Startlöchern, um dort zu arbeiten. Und sie weigern sich, die "saubere" Feldern zu arbeiten.

Vor nicht langer Zeit besuchte mich mein Bruder aus dem Fernen Osten. "Sie sind alle wie Black Boxes hier", sagte er. Er meinte die schwarzen Kästen, die Rekord Informationen über Flugzeuge. Wir denken, dass wir leben, Sprechen, Gehen, Essen. Einander zu lieben. Aber wir sind nur der Aufzeichnung von Informationen!


Ich bin ein Kinderarzt. Es ist anders für Kinder. Zum Beispiel, sie nicht denken, dass Krebs-Tod bedeutet, dass die Verbindung nicht für sie gemacht worden. Und sie wissen alles über sich selbst: ihre Diagnose, die Medikamente sie nehmen, die Namen der Verfahren. Sie wissen mehr als ihre Mütter. Wenn sie sterben, müssen sie diese überraschte Blicke auf ihren Gesichtern. Sie liegen dort mit diesen überraschten Gesichter.


Die Ärzte warnten mich, dass mein Mann sterben würde. Er hat Leukämie-Krebs des Blutes. Er wurde krank, nachdem er von der Tschernobyl-Zone, zwei Monate nach zurückkam. Er wurde dort von der Fabrik geschickt. Er kam nach Hause an einem Morgen nach der Nachtschicht:

"Ich gehe morgen."

"Was wollen Sie da machen?"

"Die Arbeit an der Kolchose."

Sie geharkt das Stroh in den fünfzehn-Kilometer-Zone, sammelte die Rüben, gruben die Kartoffeln.

Er kam zurück. Wir gingen zu seinen Eltern. Er war Spachtel eine Wand mit seinem Vater, als er fiel. Wir riefen einen Krankenwagen brachte ihn ins Krankenhaus, er hatte-erhielt eine tödliche Dosis.

Er kam mit einen Gedanken im Kopf: ". Ich sterbe" Er wurde ruhig. Ich habe versucht, ihn zu überzeugen, dass es nicht stimmte. Ich bat ihn. Er würde mir nicht glauben. Dann gab ich ihm eine Tochter, so würde er mir glauben. Ich würde in der Früh aufwache, schaue ihn an: Wie soll ich es selbst machen? Sie sollten viel über den Tod nicht denken. Ich jagte die Gedanken weg. Wenn ich gewusst hätte, er würde krank werden, ich würde alle Türen geschlossen haben, würde ich in der Tür gestanden haben. Ich würde die Türen mit all den Schleusen hatten wir gesperrt haben.


Wir haben aus dem Krankenhaus gegangen, um Krankenhaus mit meinem Sohn seit zwei Jahren. Ich will nicht, nichts hören, lesen Sie etwas über Tschernobyl. Ich habe sie alle gesehen.

Die kleinen Mädchen in den Krankenhäusern spielen mit ihren Puppen. Sie schließen die Augen und die Puppen sterben.

"Warum haben die Puppen sterben?"

"Weil sie unsere Kinder und unsere Kinder nicht leben. Sie werden geboren und dann werden sterben. "

Meine Artyom sieben ist, aber er sieht fünf. Er wird die Augen schließen, und ich glaube, er ist gegangen, um zu schlafen. Ich werde anfangen zu weinen, weil er mich nicht sehen. Aber dann sagt er: "Mama, bin ich schon sterben?"

Er wird schlafen zu gehen, und er ist fast nicht zu atmen. Ich werde auf meine Knie vor ihm zu bekommen, vor seinem Bett. "Artjom, öffnen Sie Ihre Augen. Sagen Sie etwas. "Und ich werde mich selbst denken:" Du bist immer noch warm. "

Er öffnet die Augen, geht dann wieder schlafen wieder, so leise, als ob er sterben.

"Artjom, öffnen Sie Ihre Augen."

Ich werde ihn nicht sterben.


Vor nicht langer Zeit feierten wir das neue Jahr. Wir hatten alles, und es war alles hausgemacht: Räucherwaren, Schmalz, Fleisch, Essiggurken. Das einzige, was aus dem Laden war das Brot. Auch der Wodka war unsere. Natürlich "unsere" gemeint, dass es von Tschernobyl war. Mit Cäsium, Strontium und einem Nachgeschmack. Aber wo sonst werden wir nichts bekommen? Die Dorfläden sind leer, und wenn etwas in ihnen erscheint, können wir nicht kaufen, es auf unsere Gehälter und Pensionen.

Einige Gäste kamen vorbei, unsere Nachbarn, sehr nette Leute, jung, man ist ein Lehrer, der andere ist ein Mechaniker auf der Kolchose, der dort mit seiner Frau war. Wir tranken, hatten etwas zu essen. Und dann begannen wir zu singen. Spontan sangen wir alle die alten Lieder-die revolutionären Lieder, die Kriegslieder . "Die Morgensonne färbt den alten Kreml mit seinen sanften Licht." Und es war ein schöner Abend. Es war wie zuvor.

Ich schrieb an meinen Sohn. Er ist ein Student, er lebt in der Hauptstadt. Er schreibt mir zurück: "Mama, ich malte mir die Szene. Es ist verrückt. Das Tschernobyl-Land, unser Haus. Das Neujahrsbaum funkelt. Und die Leute am Tisch singen Revolutionslieder und Militärlieder . Als ob sie nicht durch den Gulag gegangen, und durch Tschernobyl. "Ich bekam Angst, nicht für mich, sondern für meinen Sohn. Er hat nicht, zurück zu kommen.

Die Schaufel und das AtomEdit

Ich habe versucht, diese Tage im Gedächtnis zu behalten. Es gab viele neue Emotionen-Angst, ein Gefühl von Reißen in das Unbekannte, wie ich auf dem Mars gelandet. Ich bin von Kursk. Im Jahr 1969 bauten sie einen Atomreaktor in der Nähe in der Stadt Kurtschatow. Früher haben wir dorthin gehen, um Essen kaufen-die Atomarbeiter immer die besten Bestimmungen erhalten. Wir verwendeten für die Fischerei in den Teich dorthin zu gehen, direkt in der Nähe des Reaktors. Ich dachte daran, dass oft nach Tschernobyl.

Also hier ist, wie es war: Ich habe eine Einladung erhalten, und ein disziplinierter Mensch, ging ich in das Büro des Militär Recruiter am nächsten Tag. Sie gingen durch meine Datei. "Sie", sagen sie mir, "noch nie auf einer Übung mit uns gegangen. Und sie brauchen Chemiker gibt. ? Sie wollen für 25 Tage in ein Lager in der Nähe von Minsk gehen "Und ich dachte: Warum nicht? Es wird eine Pause von meiner Familie und meinen Job für eine Weile sein. Ich werde ein bisschen herum zu marschieren an der frischen Luft.

Am 11.00 am 22. Juni, 1986, kam ich mit einem Bündel und eine Zahnbürste zu dem Treffpunkt. Ich war überrascht, wie viele von uns es für eine Übung in Friedenszeiten überrascht. Ich begann die Erinnerung an Szenen aus der Krieg-Filme und was für ein Tag für sie, 22. Juni, dem Tag der deutschen Invasion. Den ganzen Tag erzählen sie uns, in Bildung zu bekommen, dann zu brechen, und schließlich als es dunkel wir uns auf unsere Busse zu bekommen. Jemand bekommt auf und sagt: "Wenn Sie Alkohol mitgebracht haben, trinken Sie es jetzt. Heute Abend werden wir in den Zug, und am Morgen werden wir unsere Geräte anzuschließen. Jeder ist frisch sein wie eine Gurke in den Morgen, und ohne Übergepäck. "Okay, kein Problem, wir feierten die ganze Nacht.

Am Morgen fanden wir unser Gerät in den Wald. Sie brachten uns in der Bildung wieder und rief uns in alphabetischer Reihenfolge. Wir haben Schutzkleidung . Sie gaben uns einen Satz , dann noch einen, dann einen dritten , und ich dachte : Das ist ernst. Sie gaben uns auch einen Mantel , Hut, Matratze, Kissen - alle Winterausrüstung . Aber es war Sommer aus , und sie sagte uns, wir würden nach Hause gehen in 25 Tage . " Machst du Witze? ", Sagt der Kapitän, der mit uns kam, lachen. " Fünfundzwanzig Tage? Sie werden in Tschernobyl sechs Monate. " Disbelief sein . Dann Wut. So beginnen sie uns zu überzeugen : alle, die zwanzig Kilometer entfernt bekommt doppelt zahlen , zehn Kilometer bedeutet Triple Lohn , und wenn man direkt am Reaktor sind Sie sechs Mal die Bezahlung zu bekommen. Ein Mann beginnt , herauszufinden , dass in sechs Monaten wird er in der Lage in einem neuen Auto nach Hause rollen , will ein anderes ablaufen , aber er ist jetzt in der Armee. Was ist Strahlung ? Niemand hat davon gehört. Während ich gerade durch eine Zivilverteidigungskurs, wo sie gaben uns Informationen von vor dreißig Jahren gegangen ist, wie die 50 Röntgen ist eine tödliche Dosis. Sie lehrten uns , Platz zu nehmen , damit die Welle der Explosion würde uns vermissen . Sie lehrten uns Bestrahlung , thermische Wärme. Aber über die radioaktive Kontamination eines flächen die gefährlichste Faktor von allen , nicht ein Wort.

Und die Stabsoffiziere, die uns nach Tschernobyl nahmen, waren nicht sehr rosig aus. Sie wussten, dass eine Sache: Sie sollten mehr Wodka zu trinken, hilft es, mit der Strahlung. Wir übernachteten in der Nähe von Minsk für sechs Tage, und alle sechs Tage, die wir tranken. Ich studierte die Etiketten auf den Flaschen. Zuerst tranken wir Wodka, und dann sehe ich wir trinken einige seltsame Sachen: Nithinol und andere Glasreiniger . Für mich als Chemiker, war dies interessant. Nach der nithinol, Ihre Beine fühlen sich watte aber Ihr Kopf ist klar, einen Befehl geben Sie sich selbst, "Steh auf!", Aber Sie fallen.

Also hier ist, wie es war: Ich bin ein Chemie-Ingenieur, habe ich einen Master-Abschluss, wurde ich als Leiter eines Laboratoriums in einer großen Produktionsstätte arbeiten. Und was hat sie mir zu tun? Sie reichte mir eine Schaufel, das war praktisch mein einziges Instrument. Wir kamen sofort mit einem Slogan: Kampf das Atom mit einer Schaufel! Unsere Schutzausrüstung bestand von Atemschutzmasken und Gasmasken, aber niemand benutzt sie, weil es war 30 Grad Celsius draußen, wenn du die auf es würde Sie töten. Wir unterzeichneten für sie, wie für zusätzliche Munition, und dann vergaß es. Es war nur noch ein Detail.

Sie übertragen uns von den Bussen zum Zug. Es gab fünfundvierzig Sitze im Waggon und siebzig von uns. Wir wechselten sich schlafen.

Also, was ist Tschernobyl? Eine Menge von Militärtechnik und Soldaten. Töpfe waschen. Eine echte militärische Lage. Sie stellten uns in Zelten, zehn Männer zu einem Zelt. Einige von uns hatten Kinder zu Hause, einige hatten schwangere Frauen, andere waren in zwischen Wohnungen. Aber niemand beschwert. Wenn wir es zu tun hatten, mussten wir ihn gehen. Das Mutterland genannt, und wir gingen. Das ist nur, wie wir sind.

Es gab riesige Haufen von leeren Konservendosen um die Zelte. Die militärischen Depots haben eine spezielle Versorgung im Falle eines Krieges. Die Dosen waren von Fleischkonserven, Perlenbuchweizen , Sprotten. Es gab Herden von Katzen rundum, waren sie wie die Fliegen. Das Dorf war geleert worden, du würdest hören Tor öffnen und drehen sich um eine Person erwartet, und statt, es würde eine Katze zu Fuß aus sein.

Wir gruben den erkrankten Schicht Mutterboden , lud es in Autos, nahm es zu Grabstätten zu verschwenden. Ich dachte, dass ein Abfall Grabstätte war eine komplexe , technische Konstruktion , aber es stellte sich heraus, ein gewöhnlicher Grube . Wir holten die Erde und rollte es , wie große Teppiche. Wir würden uns holen die ganze grüne Masse der es , mit Gras, Blumen , Wurzeln . Und Wanzen, Spinnen, Würmer. Es war Arbeit für Wahnsinnige . Man kann nicht einfach abholen die ganze Erde , nehmen Sie alles, was lebt . Wenn wir nicht trinken wie verrückt, jede Nacht, ich bezweifle, dass wir in der Lage gewesen wäre , es zu nehmen haben . Unsere Psyche wäre zusammengebrochen . Wir haben Hunderte von Kilometern von zerrissenen , Brach Erde. Die Häuser , Scheunen, Bäume , Kindergärten , blieb sie Brunnen - , nackt. Am Morgen werden Sie aufwachen möchten, müssen Sie sich zu rasieren , aber Sie haben Angst , in den Spiegel schauen und sehen, Ihr eigenes Gesicht sind . Weil Sie bekommen alle möglichen Gedanken. Es ist schwer , sich vorzustellen, Menschen in Bewegung zurück , um dort wieder zu leben. Aber wir verändert die Schiefer, wir Häuser verändert die Dächer . Alle verstanden , dass dies nutzlose Arbeit , und es gab Tausende von uns . Jeden Morgen , wir würden aufstehen und es wieder tun. " Ah , beenden diese dumme Arbeit , Jungs : Wir würden einen ungebildeten alten Mann zu treffen . Haben Sie einen Sitz am Tisch , essen mit uns. "Der Wind würde weht, die Wolken schweben. Der Reaktor wurde nicht einmal heruntergefahren. Wir würden ausziehen eine Schicht aus Erde und kommen zurück in einer Woche und neu zu starten . Aber da war nichts mehr zu off- nur etwas Sand , die in. Die eine Sache, die haben Sinn für mich getrieben hatte, wurde zu nehmen , wenn einige Hubschrauber versprüht eine spezielle Mischung , die eine Polymerfolie , die das Licht bewegenden unteren Boden aus in Bewegung gehalten erstellt. Das habe ich verstanden . Aber wir hielten graben und graben...

Die Dörfer wurden evakuiert, aber einige alte Männer in ihnen hatten noch. Um in einem alten Bauernhütte gehen und sitzen zum Essen-nur das Ritual der it-eine halbe Stunde des normalen Lebens. Obwohl Sie konnte nichts essen, es war nicht erlaubt. Aber ich wollte so am Tisch sitzen, in einem alten Bauernhütte.

Nachdem wir fertig waren das einzige, was waren die Gruben. Sie waren dabei, sie mit Betonplatten zu füllen und umgeben sie mit Stacheldraht, angeblich. Sie verließen die Kipper, LKWs, Kräne und sie wurden mit Hilfe würde es, da Metall absorbiert Strahlung in seiner eigenen Weise. Mir wurde gesagt, dass all das Zeug hat seitdem verschwunden, das heißt, gestohlen worden. Ich glaube es. Alles ist möglich, jetzt hier.

Einmal hatten wir einen Schreck: Die dosimetrists entdeckt, dass unsere Cafeteria war in einem Ort, wo die Strahlung höher als dort, wo wir zur Arbeit ging, war gelegt. Wir würden schon dort waren zwei Monate. Das ist nur, wie wir sind. Die Cafeteria war nur ein Haufen Beiträge, die diese Bretter genagelt, um sie in Brusthöhe hatte. Wir aßen im Stehen. Wir wuschen uns von Fässern mit Wasser gefüllt. Unsere Toilette war eine lange Grube in einer klaren Feld. Wir hatten Schaufeln in der Hand, und nicht weit weg war der Reaktor.

Nach zwei Monaten haben wir begonnen, Dinge zu verstehen ein wenig. Die Menschen begannen zu sagen: "Dies ist keine Selbstmordmission. Wir haben zwei Monate hier, das ist genug. Sie sollten jetzt in anderen zu bringen. "Major-General Antoshkin hatte ein Gespräch mit uns. Er war sehr ehrlich. "Es ist nicht vorteilhaft für uns, um in einem neuen Schicht zu bringen. Wir haben Sie bereits drei Sätze von Kleidung gegeben. Und Sie zu dem Ort gewohnt sind. Um in der neuen Männer zu bringen wäre teuer und kompliziert. "Mit einem Schwerpunkt auf unser Sein Helden. Einmal in der Woche jemand, der Graben war wirklich gut wäre ein Zertifikat von Verdienst vor allen anderen Menschen zu erhalten. Beste Totengräber der Sowjetunion. Es war verrückt.

Diese leeren Dörfern nur Katzen und Hühner. Sie gehen in einer Scheune , es ist gefüllt mit Eiern . Wir würden sie zu braten. Soldaten sind zu allem bereit. Wir würden ein Huhn zu fangen, legte es auf den Spieß, waschen Sie es mit einer Flasche hausgemachten Wodka. Wir würden jede Nacht weg legte eine Drei-Liter- Flasche von dem Zeug im Zelt. Eine Person kann , etwas zu gewöhnen. Ein Mann würde betrunken und fallen auf sein Bett zu schlafen, wollte anderen Jungs zu schreien und zu kämpfen. Zwei von ihnen betrunken und ging für ein Laufwerk und stürzte ab. Sie haben sie aus unter dem zerkleinerten Metall mit den Backen des Lebens. Ich rettete mich , indem er lange Briefe nach Hause und ein Tagebuch . Der Leiter der politischen Abteilung bemerkte , hielt er zu fragen, was ich geschrieben hatte , wo ich halten es ? Er bekam mein Nachbar mich auszuspionieren , aber der Typ hat mich gewarnt . " Was schreibst du ? " " Meine Dissertation. " Er lacht. "Gut, das ist, was ich den Oberst zu erzählen. Aber Sie sollten das Zeug zu verstecken. " Es waren gute Jungs. Ich habe schon gesagt, es war nicht eine einzige Jammerlappen in der Menge . Nicht eine einzige Feigling. Glauben Sie mir : Niemand wird uns jemals besiegen. Ever! Die Offiziere nie ihre Zelte verlassen . Sie würden um in Hausschuhen den ganzen Tag gehen, trinken . Wen kümmert es? Wir haben unsere Graben . Lassen Sie die Beamten bekommen einen weiteren Stern auf der Schulter. Wen kümmert es? Das ist die Art von Menschen, die wir in diesem Land haben .

Die Dosimetrie-sie waren Götter. Alle Dorfbewohner würde zu drücken, um in der Nähe von ihnen zu bekommen. "Sag mir, mein Sohn, was ist mein Strahlung?" Ein unternehmungs Soldat es heraus: Er nahm einen gewöhnlichen krank, wickelte verschiedene Kabel, es klopft an der Tür einige alte Dame und beginnt winken seinen Stock an der Wand. "Nun, mein Sohn, sag mir, wie es ist." "Das ist ein militärisches Geheimnis, Oma." "Aber können Sie mir sagen, mein Sohn. Ich gebe Ihnen ein Glas Wodka. "" In Ordnung. "Er trinkt es nach unten. "Ah, das ist alles in Ordnung hier, Oma." Und Blätter.

In der Mitte unserer Zeit gibt sie sich schließlich gab uns Dosimeter. Diese kleinen Boxen, mit einem Kristall im Inneren. Einige der Jungs begannen herauszufinden, sollten sie sie zu übernehmen, um die Grabstätte am Morgen und lassen Sie sie zu fangen Strahlung den ganzen Tag, so werden sie früher frei zu bekommen. Oder vielleicht werden sie ihnen mehr bezahlen. Jungs Befestigung an den Stiefeln hatten also gab es eine Schleife gibt, so dass sie näher am Boden sein würde. Es war ein absurdes Theater. Diese Zähler wurden gar nicht erst, sie brauchten, um in Bewegung durch eine anfängliche Dosis der Strahlung festgelegt werden. In anderen Worten, diese waren kleine Spielsachen, die sie aus dem Lager von vor fünfzig Jahren aufgenommen hatte. Es war nur die Psychotherapie für uns. Am Ende unserer Zeit dort bekamen wir alle die gleiche Sache auf unsere medizinischen Karten geschrieben: sie die durchschnittliche Strahlung durch die Anzahl der Tage, die wir dort waren multipliziert. Und sie bekamen, dass die ersten Mittel aus unseren Zelten, nicht von wo wir arbeiteten.

Wir haben zwei Stunden, um auszuruhen. Ich würde unter gewissen Busch liegen, und sehen, dass die Kirschen blühen, große, saftige Kirschen, wischen Sie sie ab und essen sie. Mulberry-es war das erste Mal, dass ich es gesehen. Wenn wir nicht arbeiten müssen, würden sie uns marschieren herum. Wir sahen indische Filme über die Liebe, bis drei, vier Uhr morgens. Manchmal ist der Koch würde verschlafen und wir würden zu wenig gekochten Buchweizen haben. Sie brachten uns Zeitungen, sie schrieb, dass wir Helden. Volunteers! Es gab Fotos. Wenn wir nur den Fotografen getroffen hatte ...

Die internationalen Einheiten waren in der Nähe. Es gab Tataren von Kazan. Ich sah ihre anfänglichen Kriegsgericht. Sie jagten einen Mann vor dem Gerät, wenn er angehalten oder ging zur Seite, sie würden beginnen ihn zu treten. Er hatte die Reinigung der Häuser, und sie eine Tasche voller Sachen bei ihm gefunden, hatte er gestohlen. Die Litauer waren in der Nähe, auch. Nach zwei Monaten haben sie rebellierte und forderte, wieder nach Hause geschickt werden.

Einmal bekamen wir eine Sonderbestellung: sofort abwaschen diese ein Haus in einem leeren Dorf. Unglaublich! "Was denn?" "Sie filmen eine Hochzeit gibt es morgen." Also haben wir einige Schläuche und übergossen das Dach, Bäume, der Boden abgekratzt. Wir mähten den Kartoffelacker, den ganzen Garten, all das Gras im Hof. Ringsum Leere. Am nächsten Tag bringen sie die Braut und Bräutigam und ein Bus voller Gäste. Sie hatten Musik. Und sie waren eine echte Braut und Bräutigam, waren sie keine Schauspieler-they'd bereits evakuiert worden, die sie in einem anderen Ort lebten, aber jemand davon überzeugt, dass sie zurückkommen und Film die Hochzeit hier, für Geschichte. Unsere Propaganda in Bewegung. Eine ganze Fabrik der Tagträume. Auch hier unsere Mythen bei der Arbeit waren, zu verteidigen uns: Sehen Sie, wir können alles selbst auf tote Erde überleben.

Kurz bevor ich nach Hause ging der Kommandant rief mich in. Briefe an meine junge Frau "Was haben Sie mit dem Schreiben?" "In Ordnung. Seien Sie vorsichtig. "

Woran erinnere ich mich aus dieser Zeit? Ein Schatten des Wahnsinns. Wie wir gegraben. Und gegraben.

Ivan Zhykhov, Chemie-Ingenieur

KinderchorEdit

Aljoscha Belskiy, 9; Bogush Anya, 10; Dvoretskaya Natasha, 16; Zhudro Lena, 15; Yura Zhuk, 15; Zvonak Olja, 10; Snezhana Zinevich, 16; Kudryacheva Ira, 14; Ylya Kasko, 11; Wanja Kovarov, 12; Vadim Karsnosolnyshko, 9; Wasja Mikulich, 15; Anton Nashivankin, 14; Marat Tatartsev, 16; Taraskina Yulia, 15; Shevchuk Katya, 15; Boris Shkirmankov, 16.


Es war eine schwarze Wolke, und regen schwer. Die Pfützen waren gelb und grün, als hätte jemand Farbe in sie gegossen. Sie sagte, es war Staub von den Blumen. Oma hat uns im Keller bleiben. Sie ging auf die Knie und betete. Und sie hat uns gelehrt, auch. "Betet! Es ist das Ende der Welt. Es ist die Strafe Gottes für unsere Sünden. "Mein Bruder war acht und ich sechs war. Wir begannen, an unsere Sünden. Er brach das Glas mit der Himbeermarmelade, und ich wollte nicht sagen, meine Mutter, dass ich mein neues Kleid auf einem Zaun verfangen und es riss. Ich versteckte es in den Schrank.


Soldaten kamen für uns in Autos. Ich dachte, der Krieg hatte begonnen. Sie wurden diese Dinge sagte:. "Deaktivierung", "Isotope" Ein Soldat wurde nach einer Katze jagen. Das Dosimeter wurde auf die Katze wie eine automatische Arbeits: klick, klick. Ein Junge und ein Mädchen jagten die Katze auch. Der Junge war in Ordnung, aber das Mädchen weinte, "Ich werde ihn nicht aufgeben!" Sie schrie: "Lauf weg, laufen kleine Mädchen" Aber der Soldat hatte einen großen Plastikbeutel.


Ich habe gehört, die Erwachsenen unterhielten sich-Oma weinte-seit dem Jahr wurde ich [1986] geboren, es haben sich keine Jungen oder Mädchen in unserem Dorf geboren. Ich bin der einzige. Die Ärzte sagten, ich konnte nicht geboren werden. Aber meine Mutter lief weg aus dem Krankenhaus und versteckte sich bei der Oma. So war ich bei der Oma geboren. Ich hörte sie darüber reden.

Ich habe nicht einen Bruder oder eine Schwester. Ich möchte ein.

Sagen Sie mir, Frau, wie könnte es sein, dass ich nicht geboren werden? Wo würde ich sein? Hoch in den Himmel? Auf einem anderen Planeten?


Die Spatzen verschwand aus unserer Stadt im ersten Jahr nach dem Unfall. Sie wurden überall herum-liegen in den Höfen, auf dem Asphalt. Sie würden bis geharkt und weg in den Behältern mit den Blättern genommen werden. Die Menschen waren nicht erlaubt, die Blätter verbrennen in diesem Jahr, weil sie radioaktiv waren, so dass sie die Blätter begraben.

Die Spatzen kamen zwei Jahre später zurück. Wir waren so glücklich, wir schrien einander: "Ich sah einen Spatzen gestern! Sie sind wieder da. "

Die Mai Bugs verschwunden, und sie haben nicht mehr zurück. Vielleicht kommen sie wieder in hundert Jahren oder tausend kommen. Das ist, was unsere Lehrer sagt. Ich will sie nicht sehen.


Ersten September, dem ersten Tag in der Schule, und es gab nicht eine einzige Blume. Die Blumen waren radioaktiv. Vor dem Beginn des Jahres waren die Menschen, die nicht Maurer, wie vorher, aber Soldaten. Sie gemäht, die Blumen, nahm die Erde und nahm es irgendwo in Autos mit Anhänger.

In einem Jahr haben sie uns alle evakuiert und begrub das Dorf. Ein Taxifahrer meines Vaters, dort fuhren er und erzählte uns davon. Erstens würden sie eine große Grube in den Boden reißen, fünf Meter tief. Dann würde die Feuerwehr kommen und nutzen ihre Schläuche, um das Haus vom Dach bis zum Fundament zu waschen, so dass keine radioaktiven Staub wurde aufgewirbelt. Sie waschen die Fenster, das Dach, die Tür und alles. Dann zieht ein Kran das Haus von seiner Stelle und legt sie in die Grube. Es gibt Puppen und Bücher und Dosen überall verstreut. Der Bagger hebt sie auf. Dann deckt er alles mit Sand und Ton, egalisiert wird. Und dann statt eines Dorfes, haben Sie ein leeres Feld. Sie säten unser Land mit Mais. Unser Haus liegt da, und unsere Schule und unser Dorf Anwalt Büro. Meine Pflanzen sind da und zwei Alben von Briefmarken, ich hatte gehofft, sie mit mir zu bringen. Auch ich hatte ein Fahrrad.


Ich bin 12 Jahre alt und ich bin ungültig. Der Postbote bringt zwei Pensions Kontrollen zu unserem Haus-für mich und mein Opa. Als die Mädchen in meiner Klasse fanden heraus, ich hatte Blutkrebs, hatten sie Angst, neben mir zu sitzen. Sie wollten nicht, mich zu berühren.

Die Ärzte sagten, ich krank, weil mein Vater in Tschernobyl gearbeitet. Und danach wurde ich geboren. Ich liebe meinen Vater.


Sie kamen für meinen Vater in der Nacht. Ich habe nicht gehört, wie er wurde gepackt, ich schlief. Am Morgen sah ich meine Mutter weinte. Sie sagte: "Papa in Tschernobyl jetzt."

Wir warteten auf ihn, wie er in dem Krieg.

Er kam zurück und fing an, in die Fabrik wieder. Er hat uns nicht gesagt nichts. In der Schule prahlte ich allen, dass mein Vater kam gerade aus Tschernobyl zurück, dass er ein Liquidator war, und die Liquidatoren waren diejenigen, die Aufräumarbeiten nach dem Unfall geholfen. Sie waren Helden. Alle Jungs waren eifersüchtig.

Ein Jahr später wurde er krank.

Wir gingen um im Krankenhaus-Hof war dieser nach seiner zweiten Operation, und das war das erste Mal, er erzählte mir von Tschernobyl.

Sie arbeiteten ziemlich nah an dem Reaktor. Es war ruhig und friedlich und hübsch, sagte er. Sie zogen den Mutterboden von Cäsium und Strontium kontaminiert, und sie wusch die Dächer. Am nächsten Tag wäre alles "Klicken" auf den Dosimetern wieder sein.

"Zum Abschied schüttelten uns die Hände und gab uns Zertifikate der Dankbarkeit für unsere Selbstaufopferung." Er redete und redete. Das letzte Mal, wenn er aus dem Krankenhaus kam, sagte er: "Wenn ich am Leben bleiben, nicht mehr Physik oder Chemie für mich. Ich werde ein Hirte werden. "Meine Mutter und ich sind jetzt allein. Ich werde nicht auf die technischen Institut zu gehen, obwohl sie mich will. Das ist, wo mein Vater ging.


Früher habe ich Gedichte zu schreiben. Ich war in ein Mädchen verliebt. In der fünften Klasse. In der siebten Klasse fand ich heraus, über den Tod.

Ich hatte einen Freund, Andrei. Sie haben zwei Operationen auf ihn und schickte ihn nach Hause dann. Sechs Monate später wurde er angeblich eine dritte Operation zu bekommen. Er erhängte sich an seinem Gürtel, in einem leeren Klassenzimmer, wenn alle anderen hatte, ins Fitness-Studio Glas weg. Die Ärzte sagten, er durfte nicht zu laufen oder springen.

Julia, Katja, Vadim, Oksana, Oleg, und nun Andrei. "Wir werden sterben, und dann werden wir Wissenschaft geworden" Andrei zu sagen pflegte. "Wir werden sterben, und jeder wird uns vergessen", sagte Katja. "Wenn ich sterbe, begraben Sie mich nicht auf dem Friedhof, ich habe Angst vor dem Friedhof gibt es nur Tote und Krähen dort", sagte Oksana. "Begrabt mich in diesem Bereich." Julia benutzt, um nur weinen. Der ganze Himmel ist lebendig für mich jetzt, wenn ich es sehe, denn sie sind alle da.

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.